Donnerstag, 29. April 2010

Geschafft,...

...im wahrsten Sinne des Wortes. Nach intensiven fünf Stunden zu dritt einrichten, steht nun die Ausstellung. Morgen müssen wir nur noch die Werke anschreiben und dann kann es vier Uhr werden. Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden, da wir erst heute alles beieinander gesehen haben.
Für Fotos hatten wir heute keine Zeit. Werden noch folgen.

Sonntag, 25. April 2010

Der Termin rückt ganz nahe


Die Frühlingsferien der Kinder haben gestartet und mein Ausstellungstermin rückt unaufhaltbar in grossen Schritten ganz nahe.
Ferienprogramm starten.
Endspurt mit Aufhängungen der Filzstücke anbringen.
Filzvögel in die Füsse stecken.
Der letzte Vogel sitzt noch im Eimer muss heute noch fertig gestreichelt und geknetet werde. Sonst hat er an der Ausstellung nasse Füsse.
Die nächsten Tage bleibt es ruhiger hier, denn die Arbeit ruft.

Mittwoch, 14. April 2010

Waldteppich










































Mit jedem Dienstag wird er grösser.
Fast alles was wir auf dem Hinweg zu unserem Platz finden
wird eingewebt, gesteckt oder hineingewurstelt.
Wann können wir ihn abknüpfen, werden wir ihn füllen
bis zum Sommer?
























Unsere Schlupfhütte wird fleissig, da das Moos wieder grün
wird, gedeckt und ausgepolstert.
Wir geniessen alle den bei uns noch zurückhaltenen Frühling.
Wir machens wie die Vögel und zwitschern trotz
wiederkehrender Kälte munter weiter.

Dienstag, 13. April 2010

Mit Hilfe von...




















..vier weiteren fleissigen Händen, macht filzen Spass.

Freitag, 9. April 2010

Mittendrin...








































...in den Vorbereitungen für die Ausstellung 555 Val Schons Kunst in der ganzen Talbreite.















Wir sind nächsten Monat drei Frauen die ihre Werke ausstellen. Ausgangspunkt sind einerseits Fotos aus Kirgistan die in Filz umgesetzt werden und anderseits Natur, Struktur - Filz und seine urigen Elemente. Uns drei verbindet immer wieder der Filz miteinander.





Ausgestellt wird im Betagtenheim in Andeer. Eröffnungsvernissage 16:00 Uhr Freitag den 30. April. Danach ist die Ausstellung wärend 30 Tagen offen. Zu diesem 555 Jahrjubiläum werden wärend einem ganzen Jahr, jeweils einen Monat lang Werke verschiedenster Leute aus dem Tal ausgestellt. Es ist immer spannend zu erfahren wer was (zum Teil im versteckten Stübchen) macht.



Nun heisst es aber vorerst reiben und reiben,.......


... habs heute abend 10.4.10 geschafft, es ist am trocknen und ich auch.