Sonntag, 28. November 2010

Zwiebeln, Kartoffeln und Honig

Nach mehr als einer ganzen Woche immer wieder Honig schlecken, Zwiebelwickel und zeitweise Kartoffelwickel scheint nun das schlimmste vorüber. Meine Stimme wechselt wieder von rabenhaften Krächzen und flüstern zu einigermassen menschlichem Ton, nur noch leicht verstopfte Nase. Aber das bring ich auch noch weg.
Nur beginnen leider meine Mädchen auch zu schnupfen. Heute Abend haben wir zu dritt Zwiebelohren aufgesetzt und dabei viel gelacht.

Samstag, 27. November 2010

Sitzkissen für den Wald



Die fünf Frauen haben tolle Kissen gefilzt.
Keine der fünf hat bisher gefilzt und finde sie haben das wunderbar gemeistert.
Kätzchen, Schildkröte, Blume, Stern und Traktor
( natürlich ein John Deer sieht man doch sofort oder ;-)

Das Herz hab ich für Valeria
und die Prinzessin für meine Tochter gemacht
und der von mir angefilzte Zwerg
kommt eine Mutter am Montag
für ihren Sohn fertig rollen.

So für dieses Jahr ist dies der letzte Filzkurs.


Freitag, 26. November 2010

Tag mit viel Herz




...Klein Tochter ist fleissig am mithelfen....
...Sie filzt die kleinen Filzreste zu netten Zwischenteilen für meine Herzgirlanden....
....Zwischendurch Verpackungspapiertüten nähen,.... klein Sohn darf mit zickzacken,...klein Töchterchen darf sie mit Radiergummiherzstempel verzieren..... Und am Nachmittag dürfen die Mädchen ihr Geschenkspapier selber bestempeln. Natürlich mit Herzen.... Währendem filze ich natürlich weiter.....Es sind noch einige Herzen gross und klein für den Chlausmarkt am nächsten Samstag.....
Doch morgen Vormittag werden vorerst von einigen Eltern Sitzkissen für die Waldspielgruppe gefilzt.....Herzen müssen bis auf weiteres warten.

Donnerstag, 25. November 2010

Kartenwerkstatt


Wieder ist Kartenzeit. Zu vier Müttern haben wir am Montagabend und zu Zweien am Mittwochnachmittag Karten gewerkelt. Nach und nach kamen am Nachmittag auch meine Kinder dazu und es war eine grosse kreative Belagerung rund um, auf und unter dem Tisch. Zum Glück haben wir einen grossen Tisch.



@bin im garten
Ja so nutzt man die wunderbaren Zeichnungen gleich drei Mal

einmal mit Motiv


dann mit nächstem Umriss

und schlussendlich mit dem äusseren Rest


so sind im nu drei Karten auf fast einen Streich

Donnerstag, 4. November 2010

Geschrumpft...

...und geschrumpfelte Hände.

nach sechs Tagen mit zwanzig ein halb Stunden Arbeit
ist mein Filzstoff nun auf
75 mal 300 cm geschrumpelt.


Gestartet hab ich mit 140 mal 800 cm.
Noch muss es trocknen
und morgen muss ich
all die Alpakafuseln abreiben.


Dann kann die nächste Woche kommen.

Und neue Projekte...

Dienstag, 2. November 2010

Ein Hauch

Konnte heute Mittag nach drei Tagen Wolle auslegen
endlich mit rollen beginnen. Nach langen Rollen kann
ich nun den noch hauchdünnen Filz werfen.

Leider wurde
nichts mit der Hilfe beim rollen, da schon alle schlafen .
Dafür hab ich rollend eine DVD geschaut.
So erschien mir die ganze Rollerei nur halb so wild.
Doch für heute Schluss
und
morgen geht's mit
werfen und rollen im Wechsel weiter.

Kindermund


"Du Mama, ich glaub d'Wüllali händ as Muul wos alles Wasser inasuugend"
jüngste Tocher 4 Jahre

Montag, 1. November 2010

Wellnähs- Woche in Feldis

Nächste Woche ( ab 7.November) steht die Wellnähswoche
von AHA- Mode in Feldis an.
Werde dort einen Tages- Filzkurs halten
und für mich, später in der Woche, eine Walkjacke nähen.
Doch dazu brauch ich natürlich ein Wollstöffchen.


So sieht mein Projekt für diese Woche in etwa so aus.
Meine Materialwahl ist lokale Alpakawolle vom Nachbardorf
mit Merinokammzug in Blau, im Verhältnis 50:50.


So, die Vorarbeit mit berechnen ist gemacht.
Nun kann es beginnen, das Raster zum auslegen
ist auf dem Tisch und los geht's.


Ist grad gut, denn ich muss für einen weiteren
Auftrag Filzstoffe herstellen und so kann
ich schauen wieviel Zeit es dazu etwa braucht
drei bis vier Meter Filz zu machen.


Wärend ich auslege
haben die Mädchen auf ihrem Tisch
eine Ring und Girlanden- Werkstatt
eingerichtet.
So hatten wir drei Frauen einen kurzweiligen
Sonntagnachmittag