Donnerstag, 29. Mai 2014

Impressionen aus dem Klanggarten











 ...Mist töne...

...Klangerlebnis aus alten Mistgabeln...






...der schnuckelige Zupfgeier...
...wartet noch auf seine Geburt...






Wild und doch Zartbesaitet  :: der Zupfgeier
Zupfe fein und sanft
so Wild und doch so Zart
Material: Heidschnuckenwolle aus Bärenburg; Lerchenholz; Fassring; Eisenstange; Spinnradantrieb;
               Saitenzubehör und Löcher von Gitarren Schär Andeer-  Vielen Dank dafür

Idee und Ausführung aller Objekte: Esther Grischott, Pignia

1 Kommentar:

  1. mittlerweile tendiere ich eher zu den wilden kerlen als zu sarah kay - liebe sie aber trotzdem von ganzem herzen. heimlich.....!
    herzliche grüße
    delia

    AntwortenLöschen